Schlagwort: D&O Versicherung

M&A Versicherung Makler Graf Brühl

M&A‑Versicherung

GRAF BRÜHL Online-Magazin M&A Versi­che­rung Vom Deal­b­reaker zum Deal­maker ist es manchmal nur ein kleiner Schritt. Die M&A‑Transaktionsversicherung gilt daher als fester Bestand­teil jedes größeren M&A‑Deals. Boom der M&A‑Versicherungen Wenn man an Versicherungen denkt, kommt einen wahr­schein­lich nicht der Begriff „Trans­ak­ti­ons­be­schleu­niger“ in den Sinn. Dies war lange auch richtig, doch hat sich dieses Bild in den vergan­genen Jahren stark gewan­delt, auch wenn dies noch keinem breiten Publikum bewusst ist. Und doch spre­chen wir mitt­ler­weile von einem wahren Boom der M&A‑Versicherungen, seit wenigen Jahren auch in Deutsch­land. Können W&I‑Versicherungen das M&A‑Geschäft beleben? Ein Artikel aus dem Magazin VersR fragte in 2014

Weiterlesen
D&O Managerhaftpflicht

D&O kritisch hinter­fragt – Beiträge müssen deut­lich erhöht werden

Die Zukunft der D&O Versi­che­rung, oft auch Manager-Haft­pflich­t­­ver­­­si­che­­rung genannt, wird derzeit heftig disku­tiert. Auch bei der 20. Jahres­ta­gung zu Haft­pflicht­ver­si­che­rungen „Euro­form“ in Hamburg stand das Thema auf der Tages­ord­nung ganz oben. Einig waren sich die Anbieter, Makler und Juristen darin, so „Versi​che​rungs​journal​.de“, dass die Bestim­mungen für D&O drin­gend über­ar­beitet werden müssten. Scha­den­quote bei 108 Prozent – Die D&O Sparte ist seit Jahren tiefrot So verwies Herbert Fromme, Heraus­geber des Bran­chen-Infor­­ma­­ti­on­s­­dienstes „Versi­che­rungs­mo­nitor“, bei der Tagung auf die Daten die der Gesamt­ver­band der Deut­schen Versi­che­rungs­wirt­schaft e.V. (GDV) zum Geschäfts­jahr 2016 erstellt hatte. Demnach lag der durch­schnitt­liche Beitrag pro Police bei nicht ganz

Weiterlesen
D&O Managerhaftpflicht

D&O‑Versicherungen nach Maß – Fundiertes Bera­tungs­ge­spräch drin­gend empfohlen

Manager gelten als die Topver­diener. Dazu das makel­lose Image, die maßge­schnei­derten Anzüge und seidenen Krawatten, die schweren Wagen und die raum­grei­fenden Büros. Wenn Manager einen Kaffee trinken wollen, so das Vorur­teil, bestellen sie ihn bei ihrer Sekre­tärin, zu Mittag essen sie im teuersten Restau­rant am Platz und nach der Arbeit geht es nach­hause in die schmucke Vorstadt­villa. Manager haften schnell mit ihrem Privat­ver­mögen Meist wird dabei über­sehen, dass diese Menschen nicht nur gut verdienen, sondern im Scha­dens­fall auch sehr viel zahlen müssen. Wenn es mit einer Firma bergab geht, wird immer die Führungs­spitze zur Verant­wor­tung gezogen. Sind hier Fehler gemacht

Weiterlesen
Search this website
Menü schließen
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Neben dem Kontakt­for­mular errei­chen Sie uns auch per  Telefon: +49 (69) 1700 700 und per E‑Mail: service@​grafbruehl.​com.

Senden Sie uns eine Nachricht