google translate
GRAF BRÜHL Online-Magazin

Was macht eigent­lich ein Versicherungsmakler?

Inter­view mit Sabine Günther, Leiterin des Teams Real Estate bei GRAF BRÜHL Versicherungs­makler Frankfurt

Frau Günther, Sie sind seit über 16 Jahren beim Versicherungs­makler tätig. Warum haben Sie diesen Beruf gewählt? Sabine Günther: Mir macht der Umgang mit Menschen Spaß. Das Risiko eines Kunden zu analy­sieren und ein bedarfs­ge­rechtes Versi­che­rungs­kon­zept zu plat­zieren ist eine Heraus­for­de­rung. Gerade in der Immo­bi­li­en­branche ist ein Spezia­list an der Seite der Kunden unver­zichtbar. Außerdem war die Gebäude­versicherung für Gewerbe schon immer mein Stecken­pferd. Genau wie unsere Kunden bei juris­ti­schen Themen auf Spezia­listen zurück­greifen, so sind unsere Dienst­leis­tungen in Risiko- und Versi­che­rungs­themen unver­zichtbar. Ich kenne mich in beiden Berei­chen gut aus und teile mein Wissen gerne mit Menschen, die eine opti­male Lösung für Ihren Bedarf suchen. Warum haben Sie sich gerade für diese Firma entschieden? Sabine Günther: Die GRAF BRÜHL Versicherungs­makler GmbH hat sich in mehr als 20 Jahren einen hervor­ra­genden Ruf als Spezi­al­ver­si­che­rungs­makler für die Immo­bi­li­en­branche erar­beitet. Viele unserer Kunden begleiten uns schon viele Jahre und schätzen unseren Ansatz hinsicht­lich einer vertrau­ens­vollen und nach­hal­tigen Zusam­men­ar­beit. Glei­ches gilt für unsere Versi­che­rungs­partner, welche unsere profes­sio­nelle Arbeit immer wieder heraus stellen. Sind Versicherungs­makler bei der Versi­che­rung angestellt? Sabine Günther: Nein, wir sind unab­hän­gige Versi­che­rungs­ex­perten und immer auf der Seite der Kunden. Es gibt viele Versi­che­rungs­ge­sell­schaften, mit denen wir seit Jahren part­ner­schaft­lich zusam­men­ar­beiten, aber jeder einzelne Fall, den wir vertreten, wird neu bewertet und ausge­schrieben, um das jeweils opti­male Ergebnis für unseren Kunden zu errei­chen. Woher beziehen Sie Ihr Wissen? Sabine Günther: Abge­sehen von meiner Ausbil­dung, helfen mir vor allem die unzäh­ligen Erfah­rungen, die ich über lange Zeit in meinem Beruf sammeln konnte. Hinzu kommt der profes­sio­nelle Austausch mit unseren Kunden und meinen Kollegen. Wir sind hier in der Firma ein über Jahre gewach­senes Team und helfen uns gerne unter­ein­ander. Wie entwi­ckelt sich ein gutes Kundenverhältnis? Sabine Günther: Man muss sich in die Posi­tion des Kunden versetzen können, sein Risiko verstehen und kompe­tente Lösungen bieten können. Hinzu kommt natür­lich auch noch die mensch­liche Kompo­nente. Eines meiner Stecken­pferde ist die Sprache. Ich achte im ersten Gespräch sehr genau auf die Art und Weise, in der sich meine Kunden ausdrü­cken, und versuche sie in meiner Gegen­rede zu spie­geln. Jeder von uns weiß beispiels­weise, was ein Versi­che­rungs­schein ist, eine Versi­che­rungs­po­lice. In Öster­reich sagt man dazu aller­dings „Polizze“. Solche Beob­ach­tungen versuche ich im Gespräch prompt zu berück­sich­tigen. Wichtig ist, dass wir uns auf Anhieb verstehen. Das Versi­che­rungs­ge­schäft ist, wie gesagt, eine kompli­zierte Ange­le­gen­heit. Da darf man nicht mit Fach­aus­drü­cken um sich zu werfen. Kurzum; es geht um Verstän­di­gung. Nur auf dieser Basis kann eine nach­hal­tige und part­ner­schaft­liche Bezie­hung entstehen. Wo würden Sie in der Abtei­lung Real Estate der Graf Brühl Versicherungs­makler GmbH Ihre Kern­kom­pe­tenz sehen? Sabine Günther: Diese liegt ganz klar im Risi­ko­transfer. Unsere Kunden sehen sich einer Viel­zahl von Risiken ausge­setzt. Wir helfen ihnen ihre Risiken zu verstehen und können durch aktives Risk- und Versi­che­rungs­ma­nage­ment zu einer erheb­li­chen Redu­zie­rung der Risiken beitragen. Ein Risiko zu erkennen, heißt ein Risiko zu verstehen; das ist immer der erste Schritt. Unsere natio­nalen und inter­na­tio­nalen Kunden kommen in der Regel aus dem mitt­leren Markt­seg­ment. Sie verant­worten vorwie­gend Gewer­be­portfo­lien in hohen drei­stel­ligen Millionen- bis mitt­leren einstel­ligen Milli­arde-Berei­chen. Eines unser größeren Einzel­ob­jekte hat zum Beispiel einen Wert von rund einer Milli­arde Euro; das ist schon beacht­lich. Wir versi­chern so zum Beispiel Immo­bi­lien in Deutsch­land, Öster­reich, Frank­reich, Polen oder Ungarn, um nur einige wenige Stand­orte zu nennen. Jedes Land, jeder Standort hat indi­vi­du­elle Risiken oder lokale Anfor­de­rungen an den Versi­che­rungs­schutz. Aufgrund unserer Profes­sio­na­li­sie­rung im Bereich Real Estate sowie unserer lang­jäh­rigen Erfah­rung, können wir unseren Kunden immer den opti­malen Versi­che­rungs­schutz anbieten. Was kostet es den Kunden, mit einem Versicherungs­makler zusammenzuarbeiten? Sabine Günther: Für unsere Kunden ist unsere kompe­tente und umfas­sende Betreuung ohne Mehr­kosten verbunden. Wie reagieren Sie im Schadensfall? Sabine Günther: Das ist ein ganz wich­tiges Thema, denn hier beweist sich die Qualität des Versi­che­rungs­kon­zeptes. Wir legen großen Wert auf eine opti­male Scha­dens­be­ar­bei­tung. Ange­fangen von der tages­glei­chen Meldung des Scha­dens beim Versi­cherer, über Besich­ti­gungen von komple­xeren Scha­dens­fällen vor Ort bis zu Regu­lie­rungs­ver­hand­lungen auf höchster Ebene mit den Risi­ko­trä­gern. Auch im Scha­dens­fall gilt: Wir vertreten die Inter­essen unserer Mandanten. Vielen Dank für das Gespräch!

Artikel in Ihrem Netz­werk teilen

Menü schließen
Senden Sie uns eine Nachricht
Schließen
Please select menu on current page.