GRAF BRÜHL Online-Magazin

Was macht eigentlich ein Versicherungs­makler?

Interview mit Sabine Günther, Leiterin des Teams Real Estate bei GRAF BRÜHL Versicherungs­makler Frankfurt

Frau Günther, Sie sind seit über 16 Jahren beim Versicherungs­makler tätig. Warum haben Sie diesen Beruf gewählt? Sabine Günther: Mir macht der Umgang mit Menschen Spaß. Das Risiko eines Kunden zu analy­sieren und ein bedarfs­ge­rechtes Versi­che­rungs­konzept zu platzieren ist eine Heraus­for­derung. Gerade in der Immobi­li­en­branche ist ein Spezialist an der Seite der Kunden unver­zichtbar. Außerdem war die Gebäude­versicherung für Gewerbe schon immer mein Stecken­pferd. Genau wie unsere Kunden bei juris­ti­schen Themen auf Spezia­listen zurück­greifen, so sind unsere Dienst­leis­tungen in Risiko- und Versi­che­rungs­themen unver­zichtbar. Ich kenne mich in beiden Bereichen gut aus und teile mein Wissen gerne mit Menschen, die eine optimale Lösung für Ihren Bedarf suchen. Warum haben Sie sich gerade für diese Firma entschieden? Sabine Günther: Die GRAF BRÜHL Versicherungs­makler GmbH hat sich in mehr als 20 Jahren einen hervor­ra­genden Ruf als Spezi­al­ver­si­che­rungs­makler für die Immobi­li­en­branche erarbeitet. Viele unserer Kunden begleiten uns schon viele Jahre und schätzen unseren Ansatz hinsichtlich einer vertrau­ens­vollen und nachhal­tigen Zusam­men­arbeit. Gleiches gilt für unsere Versi­che­rungs­partner, welche unsere profes­sio­nelle Arbeit immer wieder heraus stellen. Sind Versicherungs­makler bei der Versi­cherung angestellt? Sabine Günther: Nein, wir sind unabhängige Versi­che­rungs­ex­perten und immer auf der Seite der Kunden. Es gibt viele Versi­che­rungs­ge­sell­schaften, mit denen wir seit Jahren partner­schaftlich zusam­men­ar­beiten, aber jeder einzelne Fall, den wir vertreten, wird neu bewertet und ausge­schrieben, um das jeweils optimale Ergebnis für unseren Kunden zu erreichen. Woher beziehen Sie Ihr Wissen? Sabine Günther: Abgesehen von meiner Ausbildung, helfen mir vor allem die unzäh­ligen Erfah­rungen, die ich über lange Zeit in meinem Beruf sammeln konnte. Hinzu kommt der profes­sio­nelle Austausch mit unseren Kunden und meinen Kollegen. Wir sind hier in der Firma ein über Jahre gewach­senes Team und helfen uns gerne unter­ein­ander. Wie entwi­ckelt sich ein gutes Kunden­ver­hältnis? Sabine Günther: Man muss sich in die Position des Kunden versetzen können, sein Risiko verstehen und kompe­tente Lösungen bieten können. Hinzu kommt natürlich auch noch die mensch­liche Kompo­nente. Eines meiner Stecken­pferde ist die Sprache. Ich achte im ersten Gespräch sehr genau auf die Art und Weise, in der sich meine Kunden ausdrücken, und versuche sie in meiner Gegenrede zu spiegeln. Jeder von uns weiß beispiels­weise, was ein Versi­che­rungs­schein ist, eine Versi­che­rungs­police. In Öster­reich sagt man dazu aller­dings „Polizze“. Solche Beobach­tungen versuche ich im Gespräch prompt zu berück­sich­tigen. Wichtig ist, dass wir uns auf Anhieb verstehen. Das Versi­che­rungs­ge­schäft ist, wie gesagt, eine kompli­zierte Angele­genheit. Da darf man nicht mit Fachaus­drücken um sich zu werfen. Kurzum; es geht um Verstän­digung. Nur auf dieser Basis kann eine nachhaltige und partner­schaft­liche Beziehung entstehen. Wo würden Sie in der Abteilung Real Estate der Graf Brühl Versicherungs­makler GmbH Ihre Kernkom­petenz sehen? Sabine Günther: Diese liegt ganz klar im Risiko­transfer. Unsere Kunden sehen sich einer Vielzahl von Risiken ausge­setzt. Wir helfen ihnen ihre Risiken zu verstehen und können durch aktives Risk- und Versi­che­rungs­ma­nagement zu einer erheb­lichen Reduzierung der Risiken beitragen. Ein Risiko zu erkennen, heißt ein Risiko zu verstehen; das ist immer der erste Schritt. Unsere natio­nalen und inter­na­tio­nalen Kunden kommen in der Regel aus dem mittleren Markt­segment. Sie verant­worten vorwiegend Gewer­be­portfolien in hohen dreistel­ligen Millionen- bis mittleren einstel­ligen Milliarde-Bereichen. Eines unser größeren Einzel­ob­jekte hat zum Beispiel einen Wert von rund einer Milliarde Euro; das ist schon beachtlich. Wir versi­chern so zum Beispiel Immobilien in Deutschland, Öster­reich, Frank­reich, Polen oder Ungarn, um nur einige wenige Standorte zu nennen. Jedes Land, jeder Standort hat indivi­duelle Risiken oder lokale Anfor­de­rungen an den Versi­che­rungs­schutz. Aufgrund unserer Profes­sio­na­li­sierung im Bereich Real Estate sowie unserer langjäh­rigen Erfahrung, können wir unseren Kunden immer den optimalen Versi­che­rungs­schutz anbieten. Was kostet es den Kunden, mit einem Versicherungs­makler zusam­men­zu­ar­beiten? Sabine Günther: Für unsere Kunden ist unsere kompe­tente und umfas­sende Betreuung ohne Mehrkosten verbunden. Wie reagieren Sie im Schadensfall? Sabine Günther: Das ist ein ganz wichtiges Thema, denn hier beweist sich die Qualität des Versi­che­rungs­kon­zeptes. Wir legen großen Wert auf eine optimale Schadens­be­ar­beitung. Angefangen von der tages­gleichen Meldung des Schadens beim Versi­cherer, über Besich­ti­gungen von komple­xeren Schadens­fällen vor Ort bis zu Regulie­rungs­ver­hand­lungen auf höchster Ebene mit den Risiko­trägern. Auch im Schadensfall gilt: Wir vertreten die Inter­essen unserer Mandanten. Vielen Dank für das Gespräch!

Artikel in Ihrem Netzwerk teilen

Menü schließen
Senden Sie uns eine Nachricht
Schließen
Please select menu on current page.