GRAF BRÜHL Online-Magazin

Cyber­at­ta­cken – nur ein Thema für große Konzerne?

Immer wieder wird eindring­lich vor den Gefahren der digi­talen Welt gewarnt. Diesen Artikel widmen wir speziell dem Thema Cybercrime. Obwohl fast jeder bereits davon gehört hat, ist es für die meisten jedoch noch nicht so wirk­lich greifbar. Viele Unter­nehmen gehen davon aus, dass nur Welt­kon­zerne Ziel von solchen Cyber­at­ta­cken werden können und außerdem fehlt Ihnen die Vorstel­lungs­kraft darüber, welches Ausmaß so ein Hacker­an­griff annehmen kann.

Mögliche Scha­den­sze­na­rien

Um Sie für die Thematik ein wenig zu sensi­bi­li­sieren und Ihnen greif­barer zu machen, haben wir Salva­tore D’Orio, Consul­tant bei GRAF BRÜHL Versicherungs­makler GmbH um einen Einblick in mögliche Scha­den­sze­na­rien gebeten.

Kostenlos und unver­bind­lich
Indi­vi­du­elles Angebot anfor­dern

(*) Pflicht­felder

Über­wei­sungen an Fake-Chef einer Steu­er­kanzlei

„Hier über­nahmen Hacker durch einen Angriff den E‑Mailserver einer Kanzlei. Sie hatten nun die Möglich­keit, ergänzt durch Infor­ma­tionen aus den sozialen Netz­werken, ziel­ge­rich­tete Angriffe auf die Mitar­beiter der Kanzlei auszu­üben. Hierbei gaben sich die Hacker als Kanz­lei­chef aus und baten Ihre Mitar­beiter darum Über­wei­sungen zu tätigen.“

Arzt­praxis wird lahm­ge­legt

„Die Angreifer über­nahmen den Server einer Arzt­praxis und nutzen dieses für Crypto-Mining (Erzeugen von digi­talen Währungen durch Rechen­leis­tung). Hierbei wurde das Admi­nis­trator-Kenn­wort verän­dert, sodass niemand mehr Zugriff auf das System hatte. Bis zur endgül­tigen Abwehr des Angriffs wurde dadurch der Praxis­be­trieb lahm­ge­legt.“

Archi­tek­ten­büro über eigene Website gehackt

„Über Anwen­dungen auf der eigenen Home­page verschafften sich die Hacker Zugang auf den Firmen­server. Hier wurde eine Schad­soft­ware instal­liert die Spam-E-Mails und in einem ähnli­chen Fall E‑Mails mit Zahlungs­auf­for­de­rungen an Kunden versandt. Dies führte nicht nur zu einem Vermö­gens­schäden, sondern auch zu einem Image­ver­lust der gehackten Firma.“

Schaden eines Vermö­gens­ver­wal­ters

„Die eigenen Mitar­beiter empfingen per E‑Mail Daten, welche durch Hacker mit Malware (schä­di­gende Soft­ware) versehen wurden. Die Malware spio­niert dann die Pass­wörter aus, damit sich die Angreifer in die Systeme der betrof­fenen Firma einloggen können. Nun konnten sensible Daten zu Projekten ausspio­niert und schäd­lich genutzt werden z.B. für Erpres­sungen.“

Einzel­handel: Kredit­kar­ten­daten mehrerer Kunden ausge­lesen

„Durch eine Mani­pu­la­tion von Lese­ge­räten für Bank­karten wurden Kredit­kar­ten­daten ausge­lesen. Diese Daten genügten den Krimi­nellen um Zahlungen auf eigene Konten anzu­weisen, und auf Kosten der Kunden online einzu­kaufen.“

Wie können wir uns davor schützen?

„Die oben aufge­führten Scha­den­bei­spiele sind aus der jüngsten Vergan­gen­heit und können unge­achtet der Betriebsart prin­zi­piell jedem passieren.

In erster Linie sollten Sie Ihre Mitar­beiter über den Umgang mit Cyber­ri­siken schulen und entspre­chend für das Thema sensi­bi­li­sieren.

Sollte es dennoch zu einem Cyber­an­griff kommen, kann eine bereits abge­schlos­sene Versi­che­rung aushelfen. Mit einer Versi­che­rung werden die finan­zi­ellen Folgen gegen einen Risi­ko­bei­trag auf ein Versi­che­rungs­un­ter­nehmen trans­fe­riert. Hier­durch können eigene Schäden, sowie die Ansprüche Dritter an das betrof­fene Unter­nehmen abge­si­chert werden.“

Schlag­wörter:

Artikel in Ihrem Netz­werk teilen

GRAF BRÜHL Versicherungs­makler Frank­furt

Gute Gründe für GRAF BRÜHL

Seit 24 Jahren

Seit 1995 auf dem Markt, ist GRAF BRÜHL einer der führenden Versicherungs­makler für Gewerbe­immobilien und den produ­zie­renden Mittel­stand.

Hohe Kunden­bin­dung

Die hohe Kunden­bin­dungs­quote spie­gelt unsere Maxime wieder: Nach­hal­tig­keit.

100% unab­hängig

Wir garan­tieren unseren Kunden, dass wir zu 100% unab­hängig von Versi­che­rungs­ge­sell­schaften arbeiten.

Schnell & unkom­pli­ziert

Wir antworten spätes­tens am folgenden Arbeitstag.

Bera­tung vor Ort

Die persön­liche Bera­tung ist uns wichtig. Wir beraten Sie daher persön­lich bei Ihnen vor Ort oder in unserem Versicherungs­makler-Büro in Frank­furt.

Schnelle Scha­den­be­ar­bei­tung

Schäden werden tages­gleich bear­beitet bei Meldung bis 16:30 Uhr. Die Beglei­chung erfolgt i.d.R. 14 Tage nach Regu­lie­rungs­an­for­de­rung beim Versi­cherer.

Menü schließen
Schließen