GRAF BRÜHL Online-Magazin
Ideen entwi­ckeln, Räume finden, Träume reali­sieren:

St-Martin-Tower in Frankfurt am Main

Wie ein Monolith ragt der Sankt-Martin-Tower aus dem Gewirr von Straßen und Plätzen, Gehwegen und Grünan­lagen der Frank­furter City empor. Ruhig und majes­tä­tisch thront er über der Unruhe des Verkehrs, misst 70 Meter in der Höhe und verfügt über 18 Stock­werke.

Trotz der Masse und Sicherheit, die er vermittelt, wirkt er leicht und trans­parent. Die Mauern scheinen fast nur aus Glas zu bestehen. Sanft spiegeln sich darin die Farben des Himmels. Ein zusätz­licher Eckbau aus sieben Stock­werken gleich neben dem Turm rundet das Ensemble harmo­nisch ab.

Eröffnung im Juli 2015 nach zweieinhalb Jahre Bauphase

Zweieinhalb Jahre lang hat es gedauert, bis der Sankt-Martin-Tower fertig­ge­stellt worden war. Dreimal musste in dieser Zeit der Baugrund großflächig abgesperrt und Bewohner der benach­barten Gebäude evakuiert werden. Der Boden unter dem Platz, auf dem zuvor über viele Jahre lang ein Autohaus von Opel gestanden hatte, barg Bomben aus dem II. Weltkrieg. Sie mussten zuerst entschärft, gehoben und abgefahren werden.

Diese Maßnahmen sind inzwi­schen alle längst Geschichte. Im Juli 2015 wurde das Gebäude im Beisein des Frank­furter Oberbür­ger­meisters eröffnet. Georg von Opel, Verwal­tungs­rats­prä­sident der Hansa Aktien­ge­sell­schaft, erklärte bei der Einweihung, der Bau werde nicht nur dem Bedarf an Arbeitsraum in der City gerecht – in der Tat bietet der Tower 26 000 Quadrat­meter Bürofläche –, sondern komme auch den Anfor­de­rungen nach, die eine moderne Gesell­schaft heute an den Arbeits­platz stelle.

Nicht nur Dauer­mieter sind dort einge­zogen, sondern viele nutzen das Gebäude auch, um Konfe­renzen oder kurzzeitige Events darin zu veran­stalten. Neben Restaurant, Café, Catering und Concier­ge­diensten stehen ihnen in demselben Gebäude eine Kinder­ta­ges­stätte mit 40 Plätzen und ein Fitness-Center zur Verfügung. Versi­chert wurde der Gebäu­de­komplex rundum von Graf Brühl Versicherungs­makler Frankfurt

Graf Brühl Versicherungsmakler Frankfurt
GRAF BRÜHL Versicherungs­makler Frankfurt ist einer der führenden Versicherungs­makler für Gewerbe­immobilien. Durch die im Zuge der Firmen­stra­tegie vorge­nommene Fokus­sierung auf ausge­wählte Zielbranchen, konnte im Laufe der Jahre eine sehr hohe Expertise in diesen Bereichen erreicht werden. Die hierdurch gewonnen Erkennt­nisse haben hohen Einfluss auf die gebotenen Service­stan­dards und Produkte. Auf Grundlage dieser Fachex­pertise hat GRAF BRÜHL Versicherungs­makler mit führenden natio­nalen und inter­na­tio­nalen Versi­che­rungs­ge­sell­schaften eine Reihe von exklu­siven Deckungs­kon­zepten entwi­ckelt und platziert, welche die Anfor­de­rungen und Bedürf­nissen der Kunden adäquat absichern und dennoch Spielraum für indivi­duelle Anpas­sungen lassen.

Von bestechender Schönheit

Der Sankt-Martin-Tower ist von bestechender Schönheit. Er ist einfach und klar konstruiert, belegt begrün­de­ter­maßen von außen wie innen seinen Bedarf und seine Notwen­digkeit, drängt sich nicht aufmerk­sam­hei­schend in den Vorder­grund. Das von der Immo Hansa Betei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH als Bauherrin errichtete Büroge­bäude erfüllt höchste Ansprüche an Archi­tektur und Design. So ist es kein Wunder, dass der Entwurf der Archi­tekten msm meyer schmitz-morkramer 2017 mit dem German Design Award in Silber der Deutschen Gesell­schaft für nachhal­tiges Bauen ausge­zeichnet wurde. Stolz nahmen die Archi­tekten den Preis im Frühjahr in Empfang.

Bei der Konzi­pierung des Towers standen nicht allein Funktio­na­lität und die Entwicklung nutzungs­ge­rechter Flächen im Blick­punkt, sondern auch das unmit­telbare Arbeits­umfeld jedes einzelnen Nutzers. Die minimierten Gebäu­de­kerne und die daraus resul­tie­rende schlanke Aufteilung sorgen für optimale Bürotiefen und lange Fenster­flächen. Dadurch sind hinter der eleganten Leicht­me­tall­fassade eine große Anzahl fenster­ori­en­tierter Arbeits­plätze entstanden. Von fast jedem Schreib­tisch aus kann man den fantas­ti­schen Ausblick über die Mainme­tropole genießen.

Bis zu drei Mietein­heiten können sich die weitgehend stützen­freien Etagen teilen. Sie sind jeweils tausend Quadrat­meter groß. Die Aufzugs­vor­räume strahlen durch opale Licht­kanäle, die in den Wänden einge­lassen wurden, verhaltene Eleganz aus.

St Martin Tower Frankfurt

Besonders junge Unter­nehmen und Start-ups im Visier

Jeder Mieter kann sich sein eigenes Layout definieren. So lassen sich klassische Einzel­büros verwirk­lichen, die indivi­du­ellen Gestal­tungs­spielraum und ein Höchstmaß an Privat­sphäre bieten. Eine Option sind ebenso Großraum­büros für teamum­fas­sende Zusam­men­arbeit, ergänzt durch ausge­wiesene Ruhezonen, die Kommu­ni­kation und Erholung fördern. Besonders junge Unter­nehmen und Start-ups soll die kreative Büroland­schaft anziehen. Der Tower ermöglich ihnen effizi­entes Arbeiten neben Freizeit und Entspannung.

Nicht mehr aus der Skyline von Frankfurt wegzu­denken

Der St-Martin-Tower bietet Raum für eine Vielzahl von Ideen und Gelegen­heiten. Zahlreiche Mieter machen inzwi­schen davon Gebrauch. Der Bau strahlt Sicherheit und Ruhe aus. Seine Silhouette ist schon jetzt nicht mehr aus der Skyline von Frankfurt wegzu­denken.

Beson­derer Augenmerk auf die die Beleuchtung

Beson­deres Augenmerk haben die Archi­tekten auf die Beleuchtung gelegt. In den Fluren wie Zimmern herrscht eine freund­liche Licht­stimmung. Die LED-Leuchte Sequence, die in Zusam­men­arbeit mit dem Unter­nehmen Zumtobel ausge­wählt wurde, lenkt nicht nur blend­freies Direkt­licht auf die Arbeits­plätze, sondern dient auch der Decken­be­leuchtung. Durch ihr filigranes Erschei­nungsbild an der silber­far­benen Tragschiene vermittelt diese Technik eine gelungene Ästhetik, die durch die kühle Licht­farbe noch verstärkt wird. Sie unter­streicht den hochwer­tigen Charakter der Räumlich­keiten.

Praktisch ist solch eine Licht­technik bei Neuver­mietung oder Umnutzung der Räume. Ebenso wichtig ist ihre Energie­ef­fi­zienz. In Abhän­gigkeit vom Tages­licht­an­gebot wird Kunst­licht ergänzt, sodass bei Anwesenheit von Personen im jewei­ligen Büro jeweils das passende Licht zur Verfügung steht. Hinzu kommen Jalousien, die automa­tisch auf den Sonnen­stands reagieren und den Wärme­eintrag dadurch minimieren. Unabhängig von allen techni­schen Vorgaben, können die Nutzer der Räume die Licht­stimmung indivi­duell auf ihre eigenen Bedürf­nisse anpassen.

Eine moderne Medien­technik und durch­dachte Infra­struktur für Seminare und Veran­stal­tungen

Der Eingangs­be­reich des Towers fungiert mit seinem Empfangs­tresen als Kontakt­stelle für Anliegen aller Art. Durch die raumhohen Fenster fällt Tages­licht in das Foyer und schafft einen hellen und freund­lichen Eindruck. Hier können auch die elf Konferenz- und Bespre­chungs­räume gebucht werden, die im Tower zur Verfügung stehen. Ihre Ausstattung und Möblierung bietet zusammen mit der modernen Medien­technik eine durch­dachte Infra­struktur für Seminare und Veran­stal­tungen. Hier ist sowohl Platz für ein Vierau­gen­ge­spräch als auch für größere Runden mit bis zu 70 Personen. Auch hier wurden die Leucht­körper mit Bedacht einge­setzt. Veran­stal­tungs­ge­rechte Licht­szenen wie Präsen­tation, Bespre­chung oder festliche Stimmung, sind program­miert und lassen sich einzeln über die Medien­steuerung abrufen.

St Martin Tower - Moderne Technik

Restaurant und Cafébar mit anspre­chendem Interieur

Vom Foyer führt der Weg auch in das Restaurant und die Cafébar. Das anspre­chende Interieur mit seiner klaren Formen­sprache in warmen Grau- und Braun­tönen und leuch­tenden türkisen Farbak­zenten erinnert eher an eine moderne Hotellounge als an eine klassische Mitar­bei­ter­kantine. Auch hier empfängt den Gast bezie­hungs­weise Mieter tagsüber eine offene licht­durch­flutete Atmosphäre. In den dunkleren Stunden entfaltet das multi­funk­tionale LED-Licht seinen Charme. Statt vorder­gründig eindrucks­voller Ausstattung steht die Wirkung von Licht im Mittel­punkt, blendet nicht den Betrachter, sondern wirkt elegant und effizient.

Viel mehr als nur ein weiteres Bürohaus

Der ST MARTIN TOWER vermietet nicht bloß Büroflächen. Das Haus bietet vielmehr eine umfas­sende Service-Infra­struktur. Erfahren Sie mehr auf der Website:

ST MARTIN TOWER

Hochwertige Büroflächen in Frankfurt

Lassen Sie Ihr Immobi­li­en­port­folio überprüfen

Fragen Sie nach unseren Lösungs­kon­zepten für den kompletten Lebens­zyklus Ihrer Gewerbe­immobilie. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:
Beratung? Angebot? Wir sind bereit!
Indivi­duell. Unver­bindlich. Kostenlos.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Artikel in Ihrem Netzwerk teilen

Menü schließen
Senden Sie uns eine Nachricht
Schließen
Please select menu on current page.